79871 Eisenbach, Hochschwarzwald

Eisenbach (Hochschwarzwald), ein kleiner Ort mit etwas über 2000 Einwohnern auf den Höhenzügen des Südschwarzwaldes, verfügt über eine historische und aktuelle Beziehung zur Feinwerktechnik. Über Jahrhunderte führten die Einwohner dieses Bergdorfes ein wenig auskömmliches Leben als Bauern und Forstarbeiter, bis man im 16. und 17. Jahrhundert durch Brauneisenstein-Abbau und Verhüttung einen kargen Zusatzverdienst erlangen konnte. Ab ca. 1660 lohnte sich allerdings der Bergbau kaum noch - fortan nutzte man die ausgedehnten Waldgebiete und widmete sich der Kohlebrennerei (Holzkohle-Herstellung) zur Versorgung von Eisenhütten und Glasbläsereien. Als Folge war um das Jahr 1800 herum der Südschwarzwald weitestgehend abgeholzt. Glücklicherweise wurde im Jahr 1730 jedoch in Eisenbach die erste mechanische Uhr aus Holzbauteilen vorgestellt und nachgebaut und damit begann für den Ort eine Erfolgsgeschichte, die bis in die heutige Zeit anhält. Ohne diese neue Möglichkeit des einkömmlichen Verdienstes, wäre Eisenbach vielleicht in Vergessenheit geraten. 


 

Die Uhrenherstellung aber verbreitete sich sehr schnell und bereits gegen 1750 wurde in fast allen Häusern im Ort gesägt, gedreht, verzahnt, gebohrt und gemalt. Die Herstellung von Uhren und Uhrenteilen sicherte der Bevölkerung über fast 200 Jahre ein einträgliches Einkommen. 

Abgelöst wurde das Uhrengeschäft noch vor dem Krieg durch die Fertigung von industriellen Zahnrädern und feinmechanischen Antrieben. Bis in die heutige Zeit fertigen die ca. 1800 Mitarbeiter der 11 ortsansässigen Firmen Verzahnungs- und Antriebskomponenten. In Fachkreisen spricht man auch daher immer wieder vom Eisenbacher „Gear Valley“ (engl. „Tal der Zahnräder“). 
Eisenbachs starker industrieller Bezug darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich der Ort in einer außerordentlich reizvollen Landschaft befindet. Die vier zu Eisenbach gehörenden Ortsteile Eisenbach, Oberbränd, Bubenbach und Schollach befinden sich auf ca. 900 bis 1100 Höhenmetern unweit von touristischen Sehenswürdigkeiten wie dem Titisee, dem Schluchsee oder der Wutachschlucht. Sommers wie Winters bietet Eisenbach seinen Gästen Wander-und Skiaktivitäten.